Die traurige Wahrheit über King Robota

„Titan the Robot“, „King Robota“ und „Nox the robot“ sind bekannte Show-Roboter die weltweit auftreten und die Illusion von fortschrittlicher Technologie erzeugen. Aber was steckt dahinter? Über Nik Fielding, Cyberstein Robots Inc. oder King Robota gibt es nur wenig Informationen. Bis heute ist unklar ob ein Mensch sich darin befindet oder nicht. Um die Wahrheit herauszufinden, lohnt ein Besuch im „Tokyo Robot Restaurant“. Laut einem CNN Bericht ist dort auch King Robota bereits aufgetreten und hat sich perfekt integriert in die ganzen anderen Roboter.

Das „Tokyo Robot Restaurant“ kann man einmal so beschreiben, wie es sich selber sieht. Als das aufregenste Erlebnis was man in Tokyo entdecken kann, als eine unvergleichliche Attraktion und der Höhepunkt einer jeden Asienreise. Oder aber man kann ein wenig kritischer sich der Sache annehmen. Viele Besucher berichten, dass sie enttäuscht waren von dem Restaurant. Das Essen hat nicht geschmeckt, irgendwas tolles wurde auch nicht geboten, und die Stroposkoplichter nerven irgendwann nur noch. Echte Roboter gibt es im Restaurant leider nicht zu sehen. Mit Ausnahme von zwei ferngesteuerten Autoscootern auf denen Animatronics Figuren verpflanzt sind, besteht der Rest der Show aus durchtrainierten Japnerinnen die Reflektorkostüme tragen.

Nicht nur King Robota ist Fake, sondern das komplette Roboterrestaurant kann man in diese Kategorie einordnen. Was man dort zu sehen bekommt, sind nicht etwa Roboter, sondern Leute die in einem Roboterkostüm verkleidet über die Bühne hechten und die nach der Show schweißüberströmt aus dem Anzug gepellt werden müssen.

Aber wenn das Toyko Roboterrestaurant ein Fake ist, was ist dann echte Robotik? Echte Robotik zeichnet sich dadurch aus, dass sie scheitert. Es bedeutet, dass man Roboter hat, die nicht laufen können, die keine Dinge greifen können, deren Sprachsynthese schwer zu verstehen ist und die ihre Umgebung nicht wahrnehmen können. HEBOCON ist so ein Wettbewerb. Dort treten Roboter gegeneinander an, die nachweislich von Nichtskönnern programmiert wurden. Es sind Roboter, die eine Schüssel mit Nudelsuppe transportieren die selbstverständlich verschüttet wird. In der Selbstbeschreibung heißt es: „Hebocon is a robot contest for the technical ungifted.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s