Antergos Linux ist noch nicht ausgereift


Eine interessante Linux-Distribution ist Antergos Linux. Es handelt sich dabei um einen ArchLinux Ableger der mit einer vorinstallierten GUI daherkommt und so die Einstiegshürde für eine Rolling-Release Distribution senkt. Die gute Nachricht zuerst: Antergos läuft in einer virtuellen Maschine wie Qemu sehr stabil. Bis auf eine Kleinigkeit wo in der Vergangenehit beim Update manuell nachgefolfen werden musste, gab es keine weiteren Probleme. Sowohl die Installation des Systems als auch das regelmäßige Booten der Maschine inkl. Update verlief einsteigerfreundlich und unkompliziert.

Aber, eine gänzlich andere Liga ist es, wenn man Antergos auf einer physischen Maschine installiert. Ein erster Versuch mit dem aktuellen Netinstall-Iso scheiterte grandius. Nach dem Booten war der Mousezeiger eingefroren und ließ sich trotz Google Recherche auch nicht wiederherstellen. Im Antergos Forum berichten andere User über Grafikprobleme die bereits beim erstmaligen Booten der Live-DVD auftraten. Was ist die Ursache dafür?

Das Hauptproblem dürfte darin bestehen, dass die Antergos ISO Dateien semiautomatisch über Scripte erstellt werden und dann niemand mehr die fertige Iso Datei überprüft. In einer virtuellen Maschine dürfte sie in der Mehrzahl der Fälle booten auf physischer Hardware ist das nicht automatisch der Fall. Ein intensives Testen auf verschiedenen Maschinen findet seitens der Antergos Developer nicht statt. Stattdessen soll man als User entweder ein Bug-Report verfassen oder aber man hat Pech gehabt.

Es handelt sich hierbei um eine große Achillesferse welche sowohl Antergos als auch ArchLinux betrifft. Das offenbar der Verzicht der Stable-Releases dazu führt, dass der Anwender einem hohen Risiko ausgesetzt ist. Schauen wir uns im Vergleich dazu eine Ubuntu ISO Datei an. Diese dürfte so wie sie ist auf einem USB-Stick gebrannt dazu führen, dass 95% aller PCs reibungslos booten und zumindest das Live-System inkl. WLAN anzeigen. Der Grund dafür ist, dass im Regelfall das ISO File mehrere Wochen von unterschiedlichen Beta-Testern auf verschiedenen Rechnern getestet wird. Böse Zungen behaupten, dass dadurch die Software eingefroren ist was Sicherheitsprobleme verursacht, von Vorteil ist jedoch, dass der USB Stick mit Ubuntu zumindest reibungslos hochfährt.

Was man tun kann um Antergos zu verbessern ist simpel: die Developer sollten sich überlegen, ob sie das Projekt als ganzes vielleicht canceln sollten. Antergos ist in der derzeitigen Form nicht für den praktischen Einsatz auf echter Hardware geeignet, genau das wird aber auf der Webseite behauptet. Es ist zu naiv gedacht, wenn man das Problem als Bug bezeichnet was man im Forum diskutieren könnte, sondern Antergos an sich ist das Problem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s