Wahrheit und Fiktion des Secret Space Programs


Gary McKinnon und seine Freunde aus dem „Supersoldier Summit“ sprechen gerne und ausführlich über geheime Raumbasen auf dem Mond, getarnte Schlachtschiffe die sich im Erdorbit befinden und Vertuschungsaktionen der NASA. Wenn man sich einmal die Fakten anschaut, auf welchem technischen Stand die NASA sich tatsächlich befindet ergibt sich ein gänzlich anderes Bild. Eine Übersicht über die Computerausstattung wird in https://etads.nasa.gov/public/wp-content/uploads/2016/06/2804_Spring_2016.pdf gegeben. Das ist ein relativ aktuelles Paper was auflistet welche Betriebssysteme verwendet werden. Da ist zu lesen, dass die NASA Windows 7 auf den Client PCs einsetzt und dort das Programm Word verwendet um Texte zu editieren. Aber auch andere Systeme wie Ubuntu 14.04 LTS oder MacOS sind im Einsatz.

Insgesamt ergibt sich ein Bild, wonach die NASA ähnlich wie ein Konzern sehr bürokratisch an die Sache herangeht und propritäre Hard- und Software einsetzt. Anderslautende Berichte, wonach die NASA gar kein Windows 7 einsetzt sondern irgendwelche komplett unbekannten / geheimen Betriebssysteme gibt es keine, so dass man davon ausgehen muss, das der Bericht echt ist. Die Frage lautet also wie eine Behörde, welche auf ihren Computern Microsoft Office nutzt ein geheimes Weltraumprogram durchführt. Diesen Widerspruch kann man so auflösen, dass McKinnon und das komplette Supersoldier-Summit gelogen ist. Also nicht die Wirklichkeit beschreibt, sondern nur einen erwünschten Zustand definiert. Aber mit welcher Motivation? Vermutlich geht es darum, einer Behörde einen religiösen Unterbau zu verschaffen. Demnach ist die NASA nicht einfach nur ein Bürokratiemonster das mit irdischen Softwareproblemen zu kämpfen hat, sondern eine dem Vatikan untergeordnete Glaubensgemeinschaft welche im Kontakt steht mit dem Überirdischen und dunkle Mächte beschwören kann.

Diese Idee ist keineswegs neu, sondern findet sich so auch in der Steam-Punk Bewegung. Im Kern geht es darum, eine als trist erlebte Wirklichkeit mit magischen Elementen aufzuhübschen. Eine Dampfmaschine wird nicht nur als lebloses technisches Objekt verstanden sondern als Beweis für Gottesfürchtigkeit herangeführt. Anders formuliert, die Erzählungen von McKinnon und Co. dienen dazu, die NASA und andere wichtige Behörden magisch aufzuladen und von einer alternativen Perspektive aus zu betrachten. Falsch im Sinne von unwahr ist eine solche Herangehensweise nicht. Auch die Erzählung „Die Differenz-Maschine“ von Sterling/Gibson ist nicht falsch oder gelogen. Sondern es wird die Wahrheit lediglich unter einem anderen Vorzeichen erzählt.

STEAM PUNK SPACE TRAVEL
Die echte Raumfahrt seit den 1950’er ist relativ langweilig. Es gibt sehr viele technische Detailprobleme, und die Erfolgswahrscheinlichkeit ist gering. Das ganze ist noch dazu sehr teuer und neue Erkenntnisse gibt es nur selten. Die Frage lautet daher, was wäre die Alternative zur echten Raumfahrt? Die Alternative wäre, eine SteamPunk Raumfahrt. Wo also Gentleman in den Weltraum geschickt werden, die Monokol und Zylinder tragen und wo natürlich dunkle Mächte dies verhindern wollen. Die Realität von der McKinnon berichtet hat, entspricht ziemlich genau der Steampunk Welt. Dort gibt es verchromte Raumschiffe die mit Dampf angetrieben werden, Piraten die mit einer Augenklappe die Raumschiffe nur mittels Gedankenkraft steuern und wunderschöne Heilerinnen die Plasmakugeln aus ihren Handflächen abfeuern.

Auch die Starwars Saga arbeitet mit dem Steam-Punk Bild. Die Raumschiffe die man dort sieht, entsprechen 1:1 dem 18. Jahrhundert und die Charaktere sind es auch. Derartige Sinnsysteme zeichnen sich durch ein Fehlen von Schwierigkeiten aus. Es gibt auf einem Steampunk-Raumschiff kein Windows XP was nicht mehr bootet, oder ein Raumschiff was schon beim Starten scheitert. Sondern Steampunk ist die Erzählung wie etwas funktioniert. Es ist eine Welt, in der alles möglich ist und wo die Macht des Menschen unedndlich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s