ArchLinux vorinstallierte Pakete


ArchLinux besteht aus sehr vielen unterschiedlichen Paketen, die man sich mittels „pacman -Qi“ anzeigen lassen kann. Gehen wir diese Pakete doch einmal der Reihenfolge nach durch um zu entscheiden was davon überflüssig sein könnte.

Beginnen wir dabei mit dem letzten Paket „zzlib“ und arbeiten uns dann rückwärts vor. zzlib hat etwas mit Komprimierung zu tun (zip Format). Hört sich sinnvoll an, wird benötigt. Dann gibt es zenity (Dialogboxen aus BASH), zeitgeist (User Tracking), yaourt (Paketmanager), xz (Kompression), xvid Library (Videos abspielen), xscreenserver (kleine Grafiken anzeigen wenn der Monitor dunkel ist), xorg (die GUI) und xf86 (Grafikkarte). Die Liste könnte man noch endlos fortsetzen, sie ist sehr lang. Offenbar ist kein Programm darunter was komplett nutzlos wäre oder auf das man verzichten könnte. Vielmehr scheint jedes einzelne davon seine Bedeutung zu haben weil nur so ein ganz normaler Desktop angezeigt wird, mit dem man nichts weiter kann als im Internt zu surfen und wo man Anwenderprogramme ausführen kann.

Schaut man sich die Installationsgröße eines vollständigen Betriebssystems an, so beträgt diese im Regel 5 GB und ist verteilt auf hunderte bis tausende unterschiedliche Packages. Es gibt zwar durchaus Versuche kleinere Systeme zu entwickeln die in 100 kb laufen, allerdings sind diese in der Funktionalität deutlich eingeschränkt. Scheinbar sind 5 GB für das Betriebssystem und die erwähnten mehrere hundert Packages eine Art von Standard der sich herausgebildet hat und der sinnvoll ist. Wenn man sich überlegt, wieviel Sourcecode hinter diesen 5 GB steckt wird man erkennen wie umfangreich moderne Betriebssysteme inzwischen sind. Nehmen wir mal an, dass man als ArchLinux User pro Tag 50 MB an Updates herunterladen muss. Das bedeutet, dass sich täglich 1% dieser Codebasis verändern. Ein vergleichsweise kleiner Wert. Die eigentliche Problematik ist nicht RollingRelease an sich, sondern das Problem ist, dass der Upstream soviele Änderungen erzeugt. Und je umfangreicher die Betriebssysteme werden desto mehr Änderungen entstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s