Xscreenserver gegen Debian

Im Sourcecode von Xscreenserver ist eine Routine enthalten, die in der Sprache C geschrieben ist und welche Debian bloßgestellt hat. Die Rede ist vom Unterprogramm “decrepit_p (void)” in der Datei “prefs.c”. Hier in Ausschnitten:

Bool decrepit_p (void) {
  static const char screensaver_id[] =
	  "@(#)xscreensaver 5.35 (24-May-2016), by Jamie Zawinski (jwz@jwz.org)";
  struct tm *tm = localtime (&now);		
  const char *s = screensaver_id;		
  months = ((((tm->tm_year + 1900) * 12) + tm->tm_mon) -	
            (y * 12 + m));					
  return (months >= 17);
}

Die Funktionsweise der Routine im Detail: in der Variablen “screensaver_id” ist das Erstellungsdatum der Software enthalten (24. Mai 2016). Jetzt wird die Anzahl der Monate berechnet zwischen dem Systemdatum auf dem Computer und dem Erstellungsdatum der Software. Wenn dazwischen mehr als 17 Monate liegen wird als Warnhinweis ausgegeben “Software veraltet, bitte updaten”. Interessanterweise ist diese Meldung im Real Life tatsächlich aufgepoppt, so dass hier zwei Dinge zusammenkamen. Erstens, ein Programmierer von XScreensaver der sich so einen Spaß gegönnt hat plus ein Debian Maintainer der tatsächlich 18 Monate lang das Paket nicht geupdated hat. Jetzt kann man darüber schmunzeln und als Detailproblem abtun. Doch vergleicht man einmal Debian mit Android so entsteht durch fehlende Aktualisierung auf Smartphones tatsächlicher Schaden, so dass es keineswegs übertrieben ist, ein wenig Druck auf die Distributionen auszuüben. Das Beispiel XScreensaver ist ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s