Antergos — -Ein Blick zurück


Was hat der Umstieg auf Antergos/ArchLinux gebracht? Die ehrliche Antwort lautet: gar nichts, weil nach wie vor Ubuntu mein Hauptbetriebssystem ist. Im Grunde ist Antergos vielmehr eine Aussicht auf eine mögliche Zukunft wo Betriebssysteme deutlich leichter funktionieren als es heute ist. Eine Welt wo Rolling-Release tatsächlich praktiziert wird.

Das Hauptproblem mit Antergos Linux ist, dass es ähnlich wie Debian SID nach dem Rolling-Release Prinzip arbeitet. Das ist ein sehr fortschrittliches Entwicklungsmodell was einen Effizienzvorteil verspricht. Mit Rolling-Release könnte man im Grunde die 8000 Ubuntu Maintainer die sich heute für gesellschaftliche Themen der Informatik stark machen durch ein Build-Script ersetzen was den Upstream-Sourcecode in Binärcode übersetzt. Vollautomatisch und nachts. Das Problem damit ist jedoch, dass dieses Konzept zuweit vorausgreift, die Welt ist noch nicht so weit.

In der Praxis wird man als Fallback nicht etwa auf eine ältere Version von Antergos zurückfallen wo man dann mittels Rescue-USB-Stick das Problem fixt, sondern in der Praxis fällt man auch bei Antergos auf Ubuntu zurück. Genauer gesagt besteht die Gefahr bei Rolling-Release dass im Worst-Case man eben doch wieder ein stable-Release System einsetzen muss. Da Antergos jedoch keine stable-Releases anbietet bleibt nur Ubuntu übrig.

Natürlich kann man stable-Release und Rolling-Release ergänzend einsetzen, beispielsweise als Dual-Boot-System. Was in der Praxis jedoch nicht funktioniert ist es, vollständig auf Rolling-Release umzusteigen weil man dann möglicherweise den Rechner nicht mehr starten kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s