Der Share Button


share

Beim genaueren Analysieren der Statistik zu diesem Blog ist mir eine Anzeige aufgefallen, die normalerweise nur versteckt oder gar nicht sichtbar ist. Die Zahl der Likes zu einem Artikel. Wenn man die Artikelübersicht aufruft, hat jeder einzelne Artikel einen Counter, man kann aber nicht nach der Zahl der Likes die Artikel aufsteigend sortieren. Es gibt noch eine weitere Maßzahl die etwas versteckt angezeigt wird: die Zahl der Shares. Aber was hat es damit auf sich? In einem Video wurde das Konzept erläutert, das ganze scheint wohl eine Sache zu sein, die überwiegend bei Facebook und Twitter verbreitet ist und geht so:

Jemand mit einem Facebook Account findet eine Webseite die er nützlich findet. Er klickt dann entweder auf der Webseite auf den Share Button oder kopiert alternativ die URL in seinen Account und klickt dort auf Share. Damit wird in dem Online-Account eine Lesezeichen generiert und gleichzeitig wird dieses Lesezeichen dann auch noch zu seinen Freunden gepusht. Daher der Begriff sharen. Es handelt sich also eine Art von cloud-Lesezeichenverwaltung die vergleichbar ist mit Bibsonomy.

Wird dadurch ein Mehrwert generiert? Wohl kaum, weil die Information ja nur aus einem Link besteht, es ist vielmehr eine Form des abgeschwächten Follow-Buttons. Der übliche Ablauf dürfte ungefähr so sein: jemand findet eine Webseite, bookmarked sie über den Share-Button, und wenn derjenige öfter das Gefühl hat, etwas liken zu müssen, entschließt er sich irgendwann auf den Follow Button zu drücken um gleich das komplette Weblog zu liken. So ist wohl die ursprüngliche Idee des ganzen. Ich selber kenne das Konzept nur theoretisch. In der obigen Abbildung kann man jedenfalls sehen, dass aktuell 4 Artikel auf diese Weise geshared wurden.

Warum ist das aus SEO Sicht wichtig? Generell kann man sagen, dass sobald jemand einen Link zu einen Blogeintrag postet, dadurch nicht der nur Traffic hochgeht sondern Google diese Eintrag auch noch mit einem höheren Pagerank versieht. Dabei ist es egal, ob der Link erzeugt wird, weil jemand den Artikel toll oder schlecht findet. Und das Sharen bzw. Liken von Postings ist die Vorstufe zum Posten eines Links. Leider kann man im Einzelfall nicht ermitteln wer auf welche Knöpfe drückt. Unter dem Artikel wird zwar angezeigt, wer einen Artikel liked, aber man kann nicht sehen wer auf Share gedrückt hat. So dass man die Sache nicht rückverfolgen kann. Natürlich wird es irgendwo eine Statistik geben, die wird aber in WordPress nicht angezeigt, vermutlich kennt sie nur Google.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s