„German Sichtung“ in Wikipedia

Zunächst dachte ich, dass die Eigenart der deutschen Wikipedia „Sichtung“ ein absolutes Fail wäre den man abändern müsste. Für den Autor ergibt sich durch das Sichtung Features folgender Workflow. Er schreibt mit viel Aufwand einen Artikel, drückt auf Upload und dann passiert gar nichts. Der Artikel hängt in irgendeiner Warteschlange und erst wenn jemand der Admins vorbeikommt die Sichter-Status haben und sein OK gibt, gelangt der Artikel in den Live-Betrieb. Konkret kann soetwas bis zu 10 Tage dauern. Es gibt sogar eine Statistik, wonach man teilweise bis zu 40 Tage warten muss. Und was besonders anstrengend ist, dass es auch keinen Counter gibt, wie lange es noch dauert.

Aber, ganz so schlimm wie zunächst angenommen ist das Sichtung Feature auch nicht. Zunächst einmal werden die meisten Artikel innerhalb von 24 Stunden gesichtet was in der Praxis keine große Verzögerung darstellt, und wenn es dochmal länger dauern sollte, kann man auf der Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Redaktion_Informatik/Sichtungslisten nachsehen wie lange es noch dauert. Dort steht zwar nicht direkt, wann der Artikel freigegeben ist, aber der eigene Artikel taucht in der Liste auf und man kann zählen wieviele Artikel noch davor sind. Bei mir waren es vor 2 Tagen noch 134 Artikel die davor waren, heute sind es nur noch 100 und so kann man ungefähr abschätzen wie schnell oder langsam der Sichtungsprozess vonstatten geht.

Was da genau während der Wartezeit passiert ist ein Geheimnis. Vermutlich wird da gar nichts passieren, am Ende drückt einfach irgendwer auf den OK Button und das wars dann. Kritiker sagen, die ganze Prozedur ist reine Schikane gegenüber den Autoren und in der englischen Wikipedia gibt es sowas gar nicht. Auf der anderen Seite ist der ganze Ablauf durchaus spannend. Wikipedia gibt sich offenbar Mühe, dass die Autoren immer bei Laune gehalten werden. Das heißt gleich morgens kann man nachschauen wieweit die Sichtung schon ist und wenn dann irgendwann das Ok kommt kann der Tag gleich viel angenehmer beginnen.

Ich will zwar nicht unbedingt sagen, dass man das Sichtungs-Feature behalten muss weil es einen Mehrwert bietet, aber abschaffen würde ich es auch nicht unbedingt. Es hat vielmehr für alle Seite eine Funktion und hilft dabei die Langeweile zu vertreiben. Unter der Hand gesagt: natürlich ist die Sichtungsfunktion eine Beschäftigungstherapie damit sich die Leute nicht langweilen, also typische Bürokratie die dazu dient nochmehr Bürokratie zu haben. Aber egal, ich glaube gerade US-Bürger wären enttäuscht wenn sie etwas in die deutsche Wikipedia hineinschreiben ohne dass es dort die Sichtungsfunktion gäbe.

Man kann sich das ungefähr so vorstellen: Jimbo aka Jimmy Wales besucht die deutsche Wikipedia-Niederlassung. Setzt sich dort an die Workstation und editiert an seinem Lieblingsartikel herum. Normalerweise wäre seine Änderung 1 Sekunde später online, in Deutschland jedoch kommt Jimbo erstmal in die Sichtungswarteschlange und wird dort dann abgefertigt.

Natürlich habe ich mir angeschaut ob es irgendwelche Gemeinsamkeiten zwischen Artikeln gibt die länger in der Warteschlange verbringen. Zuerst dachte ich, dass vorwiegend verwaiste Artikel davon betroffen sind, dann dachte ich dass es längere Texte wären, die länger gesichtet werden. Leider gibt es offenbar keinen Zusammenhang, vielmehr scheint es entweder Zufall zu sein oder es gibt Merkmale die darüber hinaus gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s