Kritik an Wikipedia


https://de.wikipedia.org/w/index.php?limit=50&title=Spezial%3ABeitr%C3%A4ge&contribs=user&target=ManuelRodriguez&namespace=0&tagfilter=&year=2017&month=-1

Inzwischen bin ich ca. 2 Monate bei Wikipedia neu dabei und habe insgesamt 8 Edits durchgeführt. Zeit für ein kleines Resüme was mir in dieser Zeit aufgefallen ist. Bei Wikipedia gibt es derzeit zwei große Kritikpunkte. Einmal ist das Verhältnis von Naturwissenschaften zu Geistenwissenschaft nicht ausgewogen, sondern 80% aller Wikipedia Einträge sind aus den Geisteswissenschaften. Übrigens hat sich in den letzten 2 Jahren das Verhältnis sogar noch verschlechtert, das heißt, die Naturwissenschaften verlieren leicht. Der zweite Kritikpunkt betrifft dass zu wenig wert auf wissenschaftliche Belege gelegt wird und stattdessen aus Newsportalen wie Spiegel Online, Heise.de und aus Tageszeitungen zitiert wird.

Das eigentliche Problem von Wikipedia ist jedoch, dass die oben genannte Punkte nicht als Problem erkannt werden. Stattdessen glaubt die Community, dass andere Dinge in der Schieflage sind. Häufig wird als Problem bei Wikipedia verortet, dass dort bezahltes Schreiben stattfindet, dass bei umstrittenen Themen Verschwörungstheorien ausgebreitet werden oder dass der Frauenanteil zu niedrig wäre. Das sind jedoch alles keine wirklichen Probleme.

Aber ich will nicht zuviel kritisieren sondern auch sagen, was mir an Wikipedia gut gefällt. Beispielsweise das Ranking in Suchmaschinen. Wenn man es einmal fertiggebracht hat, einen Edit an der Wikipedia-Eingangskontrolle vorbeizuschmuggeln hat man im Regalfall ein Super-Ranking bei Google. Gibt man das Stichwort in die Suchmaske ein, wird der Wikipedia Artikel im Regelfall auf Platz 1 angezeigt. Ein Durchschnitts-Wikipedia Artikel hat 50-150 Hits am Tag, was höher ist als die meisten Blogs erzielen und höher ist als die meisten wissenschaftlichen Paper auf Arxiv erzielen. Ebenfalls angenehm ist die Markup-Sprache Wikisyntax mit der man die Formatierungen festlegt. Das Einbinden von Grafiken ist leicht, Inhaltsverzeichnisse werden automatisch erzeugt und wenn man sich einmal an die Literaturvorlage gewöhnt hat wird man nichts anderes mehr wollen.

Als sehr mächtig hat sich auch das Kategoriesystem erwiesen. Es handelt sich um hierbei um hierarchiche Tags um Artikel zu gruppieren was vergleichbar ist mit der Dewey-Dezimalklassifikation aus Bibliotheken. Apropos Übersicht: auch die Volltextsuche über alle Artikel hinweg funktioniert perfekt. Die dahinterstehenden Server reagieren wirklich prompt.

Soweit mein kleiner Rückblick auf 2 Monate Wikipedia. Mal sehen ob ich nach weiteren 2 Monaten immernoch lächeln kann oder ob bis dahin alle meine Edits zurückgesetzt wurden. …

Advertisements

One thought on “Kritik an Wikipedia

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.