Umstieg von Eclipse zu Geany verlief problemlos


Programmierer sind auf ihre IDE angewiesen. Es ist ein Hilfsmittel um effizienter Code zu schreiben. Und die Umgewöhnung auf eine andere Programmierumgebung fällt nicht immer leicht. Besonders wer schonmal mit Eclipse gearbeitet hat, wird sich schwer überzeugen lassen etwas anderes zu nutzen. Eclipse gilt allgemein als leistungsfähigste General Purpose IDE mit der angefangen von Java, über C++ bis hin zu Python alles erstellt werden kann. Weiterhin gilt der Autovervollständigen Modus als ausgereift und die Weiterentwicklung als vorbildlich.

Dennoch habe ich den Umstieg von Eclipse hin zu Geany vollzogen und bin zufrieden damit. Geany ist vom Ansatz zwar grundsätzlich anders aufgestellt als Eclipse, bietet aber eine kleinere Lernkurve. Damit ist gemeint, dass man ohne das Installieren von Plugins out-of-the-Box Sprachunterstützung für alle Programmiersprachen erhält und die voreingestellten Compileroptionen funktionieren. Hinzu kommt der beschleunigte Start und die reduzierte Anzahl von Menüs wodurch man auch als Anfänger sagen kann, dass Programm vollständig zu überblicken. Bei Eclipse ist selbst nach mehreren Monaten Benutzung es gar nicht mal so selten, dass man ein Menüunterpunkt noch niemals gesehen hat und auch nicht weiß wozu er da ist.

Vom Aufbau her kann man Geany als verbesserten Texteditor bezeichnen. Um die Möglichkeit Texte zu editieren wurde eine IDE herumgelegt die aus Compilerschaltern, Klassenbrowser und Syntaxhighlighting besteht. Im Detail ist Geany nicht ganz so ausgereift wie Eclipse, das merkt man daran, dass out of the Box kein Codeformatierer enthalten ist und man hier externe Programme wie astyle einbinden muss. Aber das sind nur Kleinigkeit. Im Programmieralltag ist man mit Geany gut aufgestellt und kann zügig seine Projekte vorantreiben. Weitaus bequemer als über die commandline.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s