Blick in die deutsche Technik-Blogosphäre


Das es in Deutschland sehr schöne Abnehm-Blogs gibt habe ich schon erwähnt. Ich staune immer wieder mit wieviel Begeisterung die Leute am Start sind und wie vielfältig die Rezepte. Am liebsten würde ich hier jede Woche ein neues Blog vorstellen, weil mich a) das Thema interessiert und b) es sehr viele Blogposts gibt, die noch dazu angereichert sind mit hervorragenden Fotos von Low Carb Hefeklößen, Sportler-Apfelkuchen und ähnlicher Köstlichkeiten. Aber darum soll es heute nicht gehen. Denn was mir noch viel mehr auf den Nägeln brennt sind Blogs die thematisch zum Trollheaven Blog passen. Das die Auswahl nicht so groß ist war bekannt, aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, und mal eine spezielle Blog-Suchmaschine https://www.twingly.com ausprobiert um darüber einige Blogs zu finden.

Eine Anfrage nach sehr speziellen Themen wie Robotik + RRT brauchte leider nicht das gewünschte Resultat. Und zu allgemeine Begriffe wie „künstliche Intelligenz“ brachten nur eine Anzahl von nichtssagenden News-Artikeln die sich sehr allgemein mit dem Thema beschäftigten. Aber unter einem Stichwort wurde ich fündig: Robocup. Das ist ein Wettbewerb der sowohl innerhalb der Programmierer-Szene als auch medial eine hohe Aufmerksamkeit genießt. Anhand dieses Thema kann man einen guten Eindruck erhalten, welche Technikblogs in Deutschland am Start sind und auf welchem Level sie über das Ereignis berichten.

Zur Erinnerung: Robocup ist nicht irgendein Wettbewerb, sondern es dürfte der bekannteste Wettbewerb sein. Technisch gilt er als anspruchsvoll und besteht neben der Fußball-Liga noch aus vielen weiteren Wettbewerben wie Rescue und @Work. Also mal flugs die oben zitierte Suchmaschine befragt, was auf Deutsch in letzter Zeit so über den Ticker ging.

Die ersten auf der Liste ist das Make-Magazin https://www.heise.de/make/meldung/RoboCup-German-Open-Unaufmerksame-Kellner-standhafte-Retter-3704789.html?wt_mc=rss.hardware_hacks.beitrag.atom eine Abspaltung vom heise-Verlag. Die haben sogar ein Foto vom einem Roboter im Text. Aber, als Blog kann man die Zeitschrift wohl nicht bezeichnen, ebensowenig wie heise Online https://www.heise.de/newsticker/meldung/Meisterschaft-der-Maschinen-Die-Robohelden-der-RoboCup-Rescue-3713275.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.atom Apropos heise, die haben Robocup in ihr Herz gescshlossen, insgesamt wurde 5x darüber berichtet:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Meisterschaft-der-Maschinen-Die-Robohelden-der-RoboCup-Rescue-3713275.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/RoboCup-German-Open-Unaufmerksame-Kellner-standhafte-Retter-3704789.html
usw.

Ansonsten sieht es leider schlecht aus in Sache Presse. Ein Portal namens „Bund Fotografie“ hat einen zweisatz-Artikel verfasst, http://bund-fotografie.de/robocup-german-open-fallrueckzieher-und-rollende-koepfe und eine Allgemeine Infoseite aus Östereich hat einen halbwegs längeren Artikel mit bild online gestellt http://www.monitor.at/index.cfm/storyid/17262_RoboCup_German_Open_2017-FH_Kaernten_ist_Europameister Aber sonst? Nichts, nada, gar nix, nothing, also überhaupt gar nichts, Null, VOID, das große Schweigen. Fassen wir also mal zusammen: die gesammte deutsche Blogosphäre besteht aus einem einzigen Portal: heise-online. Dort erscheint zu wichtigen Themen Artikel, in der Regel etwas ausführlicher, mit Bild und Hintergrundinformationen. Aber sonst gibt es überhaupt nichts.

Und wer heise.de aus welchen Gründen auch immer nicht mag der hat keine alternative Informationsangebote aus denen er sich informieren kann. Wir haben es also mit einem klassischen Monopol zu tun. Fragen wir dochmal eine andere Suchmaschine, also Google. Wiederum wird nach Robocup gesucht, Zeitraum ist der letzte Monat, Eingrenzung auf deutsche Webseiten. Wie nicht anders zu erwarten steht Heise.de auf Platz 1. Mehrere Artikel zum Thema, im Google index vertreten, Bravo, weiter so. Dann kommt jedoch lange Zeit gar nichts. Lediglich einige professionelle Tageszeitungen haben sich mit Robocup beschäftigt, aber meist nicht mit einem Informatik-Blick sondern eher allgemein. Aber private Technik-Blogs oder Technik-Blogs die unabhängig von heise.de agieren und ebenfalls über Robocup berichten? Fehlanzeige. Gibt es nicht.

Das heißt, die gesammte Blogosphäre zum Thema Robocup, und vermutlich für die Informatik insgesamt, basiert auf Heise-Online. Sonst gibt es gar nichts. Also nicht, dass ich heise nicht mögen würde, beispielsweise haben die einen ausgezeichneten Bereich der sich mit OpenSource beschäftigt https://www.heise.de/thema/Linux-und-Open-Source dort sind nicht nur die Artikel fluffig locker geschrieben sondern die Kommentarspalten sind auch gut besucht. Nur, ein wenig Auswahl würde ich schon zu schätzen wissen, also einen alternativen Blick auf die Welt der Informatik die nicht von heise.de definiert wird.

Leider habe ich soetwas trotz intensiver Recherche nicht gefunden. Jedenfalls nicht in der Blogosphäre. Wenn man hingegen bei Google Scholar zu Robocup sucht https://scholar.google.de/scholar?lr=lang_de&q=robocup&hl=de&as_sdt=0,5 werden stolze 800 Treffer angezeigt. Viele davon sogar auf einem extrem hohen Niveau, vielleicht sogar ein wenig zu hoch, so dass man sich gar nicht traut da etwas zu kommentieren. Was mir so ein wenig fehlt ist ein niedrigschwelliges Portal, also eine normale Blog-Webseite wo über Technik berichtet wird, wo man Kommentare schreiben kann und wo das Niveau etwas niedriger ist, als bei Google Scholar.

So sehr ich die Modeblogs und Abnehm-blogs bewundere (vor allem dessen Anzahl) umso mehr vermisse ich das selbe für ein Thema namens „Robotik und Künstliche Intelligenz“. Klar, ich kann hier mein eigenes Blog hochziehen und fleißig Artikel posten, doch ich hätte schon gerne etwas Gesellschaft. Also worauf man verlinken kann und was nicht immer irgendwelche High-Class Paper von us-amerikanischen Elite-Unis sind.

Warum ich das so lang und breit erläutere hat damit zu tun, dass die Ist-Lage so anders ist als man erwarten könnte. Eigentlich könnte man denken, dass das Internet von Nerds, Hackern, Stubenhockern und Roboter-Auskennern bewohnt wird und die vielen Nicht-technik-affinen Webseiten nur Gast wären. Wenn man aber mal ernsthaft nach Hardcore-Technik-blogs sucht, findet man erstaunlich wenig. Das heißt, offenbar gibt es im Internet alles zu besichtigen nur nichts über Computer. Auch im Usenet ist das Diskussionsforum zum Thema „de.sci.informatik.ki“ massiv verwaist. Ich grüße nochmal explizit alle 3 Leute die dort regelmäßig posten. Und kann nur hoffen dass die Gruppe nicht irgendwann geschlossen wird, wegen Nicht-Beteiligung der Autoren.

Wenn ich malzurückdenke wie leichtfertigt ich mein altes Blog (worin auch viel über Robotik veröffentlicht wurde) einfach so gelöscht habe … Das Technik-Postings Mangelware sind ist eine ganz neue Erfahrung. Apropos, das bringt mich auf eine Idee. Natürlich habe ich von dem alten Blog irgendwo noch ein Backup mit der kompletten Artikel-Sammlung. Vielleicht sollte ich da mal drinrumsuchen ob noch einige Artikel zum Thema Robotik und Programming darunter sind, die man nochmal posten könnte? Damit werde ich zwar die Blogosphäre nicht herumreißen können, aber einen kleinen Beitrag leisten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s