Die Neoludditen haben Angst vor was?


Dass Neoluddismus ein Massenphänomen ist hat inzwischen auch die Wikipedia erkannt, dort steht im entsprechenden Artikel drin, dass allein in Mexiko nach der letzten Umfrage sich 80% kritisch gegenüber Technik äußern. Die Dunkelziffer dürfte noch höher sein. Aber warum steht Technologie eigentlich im Kreuzfeuer, was ist falsch an Computern und Robotern? Das Hauptproblem mit dem Technopol ist, dass es das Vorstellungsvermögen des einzelnen übersteigt. Er sieht sich ausgeliefert einer übermächtigen Maschinerie die ihn aus seiner gewohnten Umgebung heraushebt und zu einem Arbeiter degradiert der selbst Teil der Maschine ist. An Maschinen und mit Robotern zu arbeiten ist für viele die Verkörperung eines Albtraums, sie stellen sich unter einer technisierten Gesellschaft eine Hölle auf Erden vor, in der 16 Stunden Schichten in einem Büro mit endlosen technischen Problemen der Normalfall sind. Und die Segnungen von Technologie wie beschleunigte Kommunikation und Wegfall ermüdender Arbeit nehmen Neoludditen nicht als Segnungen wahr, sondern als Propaganda der Großkonzerne damit sie ihre Windows-Betriebssysteme, ABB Roboter und vollautonomen Autos verkaufen können. Ja manchmal wird dem Technopol sogar unterstellt, dass es den technischen Fortschritt zu einem Krieg ausweitet bei dem Millionen unschuldiger in den Schützengraben sterben weil hocheffiziente Fabriken immer neue Munition herstellen.

Als Gegenmodell zu diesem Technopol betrachten Neoludditen die Rückkehr zur Natur, das einfache Leben im Walde in einer kleinen Behausung mit Frau und Kind sowie ein Leben in der Gemeinschaft. Ein überschaubares aber zugleich auch glückliches Leben wünschen sich Neoludditen. Sie nutzen technischen Fortschritt nur, wenn er absolut nötig ist und verzichten im Zweifelsfall darauf. So behalten Neoludditen die Kontrolle darüber und lassen nicht zu dass sie von Künstlicher Intelligenz fremdgesteuert werden.

Es ist sehr schwer mit Neoludditen einen vernünftigen Diskurs zu führen, weil sie einen klaren Standpunkt haben. Dieser beinhaltet, die Argumente der Gegenseite nicht als gültig zu erachten sondern jeder Versuch, Computer und Roboter als etwas nützliches zu bezeichnen als Propaganda des Systems umdeuten. Es wird Firmen wie Rethink Robotics unterstellt, dass deren Vorzeigemodell Baxter nur im Hochglanzprospekt nützlich aussieht, in Wahrheit jedoch der Einstieg in die humanoide Robotik darstellt, wodurch in nicht allzuferner Zukunft menschenähnliche Roboter die Welt bevölkern. Das die Argumentation von Neoludditen unnlogisch ist, erkennt man auch daran, dass gleichzeitig unterstellt wird, dass die Technologie nicht im stande ist, ihre Versprechen einzulösen, dass also einerseits hochentwickelte Roboter geplant sind, gleichzeitig aber dessen Realisierung unmöglich ist, so dass Robotik weniger eine technische als eine soziale Erscheinung ist.

Es läuft also nicht darauf hinaus, Künstliche Intelligenz als Wissenschaft weiterzuentwickeln, sondern wie in der TV-Serie Westworld, Robotik als soziale Technologie zu verstehen bei der Roboter das Sprachrohr der Mächtigen sind um an die Untergebenen den Tagesbefehl auszugeben. Kurz gesagt, Neoludditen unterstellen dem Technopol es wäre selbst nur eine religiöse Instanz welche den Maschinenkult fördert.

Schauen wir uns die Argumente der Maschinenstürmer etwas genauer an, welche sie heranziehen um ihren Unmut gegenüber moderner Technik zu äußern. In aller Regel kennen sich Neoludditen ausgezeichnet mit der Vergangenheit aus, besondern mit der Technikgeschichte. Sie haben die industrielle Revolution aufmerksam studiert und sind besonders an dessen Schattenseite interessiert. Die Erfahrungen mit vergangenen Innovationen verallgemeinern sie zu einer generellen Technikkritik. Das also egal ob es um die Dampfmaschine, das Automobil oder das Fließband geht, in der Summe dadurch ein gesellschaftlicher Schaden entsteht und die Menschen unglücklicher werden. Als Paradebeispiel werden Länder herangezogen, die sehr viel Technik einsetzen wie z.B. Japan, denen unterstellt wird sich durch die Technik nicht verbessert zu haben, sondern sich von einer idealen Gesellschaft entfernt zu haben. Häufig behaupten Neoludditen, dass in Japan heute die Arbeitszeit höher ist als vor 100 Jahren, die Menschen ungesünder leben und durch die vielen Abgase in den Städten an Lungenkrebs sterben. Ferner hätten sich die Menschen voneinander entfremded was dazu führt, dass viele Menschen gar nicht mehr wissen wie man nett zueinander ist. Und alles bedingt durch die viele Technik die Japan heute einsetzt wo sogar Supermärkte mit Robotern ausgestattet sind und die Schulen komplett am Internet hängen.

Neoludditen machen den Fehler nicht zu differenzieren zwischen Pro und Contraargumenten sondern dass sie nur jene Dinge die gegen Technologie sprechen betrachten und das verallgemeinern hin zu einer generellen Gesellschaftskritik. Das also nicht nur das konkrete Auto ein Problem ist, sondern die Ideologie dahinter thematisiert wird. Das also der Fortschrittsglauben an sich eine Sackgasse darstellt. Insofern wird die Kritik daran als Ausweg bezeichnet und Neoludditen sehen sich als Verkünder der Wahrheit.

Das Besondere am Neoluddismus ist, dass es sich einerseits elitär gibt gleichzeitig jedoch eine Massenbewegung ist. Jeder Neoluddit sieht sich einer Übermacht ausgeliefert die als Technopol und kollektive Verblendung bezeichnet wird, gleichzeitig lässt sich wie in der eingangs zitierten Studie nachweisen dass 80% und mehr der Bevölkerung sich dem Neoluddismus zurechnet. Bei sachlicher Betrachtung ist der Neoluddismus eine Ideologie die etwas kritisiert was es nicht gibt: Fortschritt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s